Gesangverein der Verkehrsbetriebe Klagenfurt

Gründungsgeschichte:

Klagenfurter Straßenbahner welche bereits beim EGV Flugrad Klagenfurt aktive Sänger waren, gründeten 1921 eine eigene Sängerrunde.

Bereits 2 Jahre später hatte der junge Verein mit ca. 20 Männerstimmen den Musikverein der Städtischen Straßenbahn Wien in Klagenfurt zu Gast. 1924 fand der Gegenbesuch statt; 1925 wurde die Vereinsfahne feierlich enthüllt.
Der für 1927 geplante Besuch beim AGV Blitzrad Wien XVII konnte wegen der Ereignisse, welche dem Freispruch der Angeklagten im Schattendorf­Prozess folgten nicht durchgeführt werden.

Dem behördlichen Vereinsverbot vom Feber 1934 entzog sich die Sängerschar mit einigen Namensänderungen.
Durch die neuerliche Annahme des ursprünglichen Namens „Kärntnerherz“ konnte der Verein auch nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten sein Vereinsleben weiterführen, bis 1940 infolge der Kriegseinwirkungen das Vereinsleben stillgelegt werden musste.

Nach 1945:

Bereits kurz nach dem Krieg wurde die Vereinstätigkeit wieder aufgenommen und 1953 folgte schließlich der bis heute gültige Vereinsame „Gesangverein der Verkehrsbetriebe Klagenfurt“.

In den folgenden Jahren bis hin zur Mitte der achtziger Jahre berichtet die Chronik vom aktivsten Vereinsgeschehen seit dem Bestehen.

Nach und nach sind Sänger aus Altersgründen ausgeschieden, der erhoffte Nachwuchs aus den Reihen der Belegschaft des Busbetriebes, heute ein Bereich der STW-Klagenfurt AG, ist leider ausgeblieben.
Um das drohende Ende abzuwenden sicherten jüngere Sänger des Chores den Weiterbestand in Form einer Kleingruppe, welche bereits zum 70. Gründungsjubiläum wieder ein kräftiges Lebenszeichen in gesanglicher Hinsicht abgab.

Mehr als 2 Jahrzehnte

aktives Wirken als Oktett, wobei dem Publikum stets ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm – bei Fasten- und Adventkonzerten - geboten wurde, zeichnete die Gruppe aus.

Nunmehr singen wir als Quintett

zu betrieblichen und anderen feierlichen Anlässen; nicht zuletzt auch zur eigenen Freude. Unser Repertoire reicht vom alten und neuen Kärntnerlied über Lieder aus aller Welt bis hin zu geistlicher Chorliteratur.

Viel gemeinsam Erlebtes begründet unser kameradschaftliches Miteinander und wirkt weit über das gemeinsame Singen hinaus.

 

​Kontakt:

Reinhard Weißenbrunner
Kleistgasse 34; 9020 Klagenfurt
Tel: +43 463 339704 oder
+43 664 73516252